Mittwoch, 15. Juni 2016

Tolle Strandmode- im Buch: "Sommer, Sonne, Häkelzeit"





„Sommer, Sonne, Häkelzeit“- das könnte mein Häkelmotto sein! 
Ich liebe es entspannt im Garten (oder noch besser am Strand) zu sitzen, sich die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen und dabei zu häkeln
Wenn die Temperaturen im Frühling so langsam wieder ansteigen bekomme ich richtig Lust dazu. So sind fast alle meine größeren Häkelprojekte entstanden. 
Meist gefiel mir eher gehäkelte Winterkleidung - die Sommersachen haben mich doch noch sehr an „Omas- Häkeldeckchen“ erinnert- aber ich finde dem hat Michaela Lingfeld - Hertner, besser bekannt als mi- li, Abhilfe geschaffen. 

Sie hat ein Sommer - Häkelbuch unter dem Titel: 
„Sommer, Sonne, Häkelzeit“, erschienen beim EMF Verlag, ISBN 978-3-86355-481-1
herausgebracht. 

Ich muss sagen, die Kleidung darin hat nun nicht mehr annähernd etwas mit Omas Häkeldeckchen zu tun ;)
In dem Buch findet ihr unter anderem die Anleitungen für ein Rock- Kleid, eine Tunika, ein Oversize- Shirt, Hängekleidchen, Long- Shirt, eine Long- Weste, einen Poncho u.v.m. insgesamt 17 Anleitungen.
Beim Durchblättern war ich erst mal überwältigt von den schönen Modellen- die auch richtig ansprechend in Szene gesetzt sind. Von lässig, bis gemütlich, edel, schick und sexy ist für jede Gelegenheit etwas dabei. 
Bei einigen Modellen fehlten mir jedoch noch mehr Detailbilder. So wird beispielsweise die Longweste nur von der Seite gezeigt, da hätte mich auch noch mal die Frontansicht interessiert. 
Neben der schriftlichen Anleitung zum Modell ist auch immer eine Häkelschrift vom Grundmuster und eine übersichtliche Materialangabe vorhanden. 
Zudem- (finde ich auch immer sehr hilfreich) - wird zu Beginn angegeben in welchen Arbeitsschritten das Projekt erarbeitet wird, z.B. „Es werden 2 Rechtecke gehäkelt…“ oder „Das Top wird in Runden gehäkelt“ … etc. So bekommt man einen groben Überblick vom Projekt. 
Für alle, die vielleicht schon länger nicht mehr die Häkelnadel geschwungen haben befindet sich zu Beginn des Buches ein Grundlagen- Teil. Er beinhaltet Zeichnungen und Erklärungen zu den unterschiedlichen Techniken und Maschenanschlägen.
Mir ist dabei auch aufgefallen, dass ich das Stäbchen ganz anders häkle. Das Häkeln habe ich mir vor ca. zwei Jahren selber anhand eines My Boshi - Heftes angeeignet in dem es anders beschrieben stand. 
Man lernt halt nie aus- nun muss ich nur demnächst umdenken wenn ich mich an mein erstes Projekt aus dem Buch wage. 
Ich habe mich nämlich schon sofort zu Beginn in eines der Häkelprojekte von mi- li verliebt. Es ist das erste Projekt im Buch: das Rock- Kleid. 


Es ist im Lacé- Stil gehalten und nur der Bund ist blickdicht. Total raffiniert finde ich, dass es als Rock oder trägerloses Kleid getragen werden kann- ist zudem absolut strandtauglich und wird wahrscheinlich etwas für unseren nächsten Sommerurlaub. Aber erst nächstes Jahr- dieses Jahr wird erst mal schön bei Sonnenschein gehäkelt. ;)

Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen einen kleinen Eindruck vom Buch verschaffen- ich finde es absolut geeignet wenn man gerne Kleidung häkelt und Kleidergröße 36/38 oder 40/42 trägt. Denn- dass hatte ich noch gar nicht erwähnt- alle Modelle sind für diese Kleidergrößen ausgelegt. 

HIER bekommt ihr noch mehr Infos zum Buch und könnt auch einen kleinen Blick hinein werfen.
An dieser Stelle möchte ich auch dem EMF - Verlag danken, der mir dieses Buch zur Verfügung gestellt hat. 

Habt einen schönen Tag,

eure Elke

Verlinkt bei: Häkelliebe, RUMS



Dieser Post enthält Werbung


Dienstag, 7. Juni 2016

Kinderzimmer (Teil 2): Türstopper häkeln

OK, ich gebe es zu, eigentlich steht dieses süße Kätzchen Wache an unserer Küchentür- aber ich fand, das passte gerade so gut in meine "Kinderzimmer- Serie".
Zudem hat meine Tochter angekündigt, dass sie für ihr Zimmer auch noch so eine tolle Katze brauchen. ;)

Seit nun bestimmt 5 Jahren lagen ganz zweckentfremdet, zugestaubte Sport- Gewicht- Manschetten vor oder hinter unserer Küchentür.
Und da ich gerade so im "Häkel- Flow" bin habe ich mir gedacht: "Jetzt oder nie!" ;)
Meistens habe ich dann eine Idee, aber befrage auch noch Mr. Google, der mir immer ganz tolle Umsetzungen zeigt.
Gefunden habe ich dann diese Amigurumi- Katze bei "Schön und fein".
Da jetzt aber keine Größe dabei stand, habe ich einfach mal mit Häkelnadel 3,5 angefangen und ich muss sagen, die Größe ist als Türstopper genau perfekt!
Gehäkelt ist die Katze wie die Häkeleulen, die einem ständig irgendwo "begegnen"- dazu kommt nur noch der Schwanz und die Katzenohren.
Gefüllt habe ich den Türstopper übrigens mit einem genähten Säckchen, in das ich Reis gefüllt habe. Vom Gewicht ist es total ausreichend dafür.
An den Ohren habe ich mit pinkem Kontrastgarn zwei Filzohren aufgenäht und davor noch an einem Ohr eine Jersey- Schleife angebracht.
Das Gesicht wird dann aufgestickt- ich bin jetzt nicht so die geübte Stickerin, aber ich denke man kann zumindest erkennen, dass es eine Katze sein soll!


Ich finde unseren neuen Türstopper richtig toll...
Unsere "Kleine" hat "Katzi" auch sofort ins Herz geschlossen und sich eben von ihr verabschiedet bevor wir weggefahren sind. :)


Und nun hüpfe ich mal mit "Katzi" zu einigen Linkpartys- ihre Ankunft muss ja gefeiert werden ;)
Bis bald
Eure Elke

Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Häkelliebe, Dienstagsdinge

Mittwoch, 1. Juni 2016

RUMS x 2 - Jahresprojekt: Häkelponcho & neues Ebook "meine Liv"

*WERBUNG*

Wie schon angekündigt zeige ich euch mit dem Erscheinen des neuen Ebooks von "meine Herzenswelt" auch mein Jahresprojekt: Häkelponcho.  

Nun erst mal zu dem Rock, er sieht mit den schrägen Falten vorne und hinten total raffiniert aus, ist aber wirklich sehr, sehr schnell zu nähen. 
Wenn das Schnittmuster erst geklebt ist, dann ist der Rock, sage ich jetzt mal so grob, innerhalb von zwanzig Minuten genäht. 
Schon allein dafür hat der Rock es verdient zu meinen Ebook- Tips hinzugefügt zu werden. Aber auch die Passform ist super und falls es mal doch nicht so ganz "hinhaut" befinden sich im Ebook Tips, wie man die Probleme beheben kann. 
Da der Rock recht eng ist- aber er glücklicherweise doppellagig ist, kann sich auch bei dünnen Stoffen wie z.B. Viskosejersey nichts abzeichnen. 
Ich fühle mich rundum wohl in meiner Liv und beim Probenähen sind so tolle Röcke entstanden, da lohnt sich auf jeden Fall mal ein Blick auf die Seite von "meine Herzenswelt". 



Den Häkelponcho habe ich letzten Sommer, während unseres Frankreich- Urlaubes angefangen.
Bei mir ist die Sommerzeit ja auch gleichzeitig immer Häkelzeit- ich weiß auch nicht warum. Aber da häkel ich besonders gerne ;)
Nun ist er passend zur Sommersaison ´16 fertig geworden und wartet nur noch auf seine ersten Einsätze.
Auf dem Foto trage ich noch ein Shirt darunter, aber noch schöner sieht er eigentlich aus, wenn man nur ein Top darunter anzieht.
Auf den Fotos trage ich noch einen Ledergürtel, aber der Poncho kann natürlich genau so gut offen getragen werden- oder gedreht, so, dass die Fransen an der Seite sind und das Muster vertikal verläuft.
Wer mag könnte sogar noch eine Kordel einziehen und es so unterhalb der Brust oder an der Taille raffen.
Wie man sieht- sehr variabel das Teil ;)
Während des Probenähens ist auch noch eine 2. Liv entstanden, die werde ich euch auch noch in den nächsten Tagen zeigen.
Nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag und bis bald.
Eure Elke





Wer nun auch Liv- infiziert ist ;)
Das Ebook könnt ihr HIER zum Einführungspreis erwerben.

Und superstolz: MEINE Liv ist sogar auf dem Cover ;)












Verlinkt bei: RUMS, Häkelliebe