Freitag, 20. April 2018

Shabby- Tisch selbst gemacht


Heute zeige ich euch mal- ganz untypisch- aber auch absolut Handmade by Elke- einen Flohmarktfund im neuen Kleid.
Dieser Tisch im Chippendale - Stil stand schon einige Zeit bei uns im Wohnzimmer- allerdings in der typisch braunen hochglanzlackierten Farbe- die ich nicht so passend fand.
Nun habe ich es endlich, bei dem schönen Wetter geschafft ihn im Garten abzuschleifen, mit Kreidefarbe anzustreichen, noch mal nachzuschleifen und anschließend mit Wachs zu behandeln.


Das Wohnzimmer wirkt sofort ganz anders mit dem überarbeiteten Tisch- jetzt fehlt nur noch die dazu passende Couch ;)
... aber erst wenn die Kinder größer sind!!

Habt einen schönen Tag,
eure Elke


Verlinkt bei: Freutag

Dienstag, 17. April 2018

Kinder- Blouson aus Daisy Chain


Bevor ich meinen Blog hier womöglich schließen muss, wegen der neuen Datenschutz- Grundverordnung, möchte ich euch noch eine Blouson- Jacke zeigen, die ich schon vor einiger Zeit für unsere Große genäht habe. Getragen hat sie die Jacke zu ihrem Einschulkleid---> HIER und obwohl beide Stoffe recht farbenfroh sind und Muster haben, sah es zusammen richtig toll aus.
Der Stoff ist ein Jacquard-Jersey mit einem Design von Jolijou, dass ich in dieser Farbe hier noch gar nicht gezeigt habe.
Der Stoff ist nich zu dick- so, dass man daraus gut eine Jacke für den Frühling oder Sommer nähen kann.


Ich finde ja, dass dieser pinke Farbton so richtig schön "knallt" ;)
Die Kombi mit dem hellblauen Bündchenstoff und den passenden hellblauen Covernähten sorgt für ein wenig neutralen Ausgleich.
Eine ähnliche Jacke habe ich übrigens für mich aus dem dunkelblauen Daisy Chain genäht- findet ihr HIER im Blog.


So, dann hoffe ich mal, dass ich hier noch länger über meine Hobbys berichten darf- ich würde das Bloggen doch schon sehr vermissen. Leider kann man wichtige Einstellungen- um Datenschutz- konform zu sein- hier bei blogger nicht selber vornehmen.
Ich hoffe dann mal darauf, dass es von blogger noch angeglichen wird. Ansonsten bin ich hier leider zum 25. Mai nicht mehr zu finden.
Und dabei wird mein Blog doch am 26. Mai 5 Jahre alt!! :(
Zudem finde ich es so schade, dass damit viele kreative Blogs verschwinden würden- die ich so gerne lese.
Aber wie heißt es so schön?! Abwarten und Tee trinken...
Ok, vielleicht auch ein kühles Sommergetränk ... mit Zitronenscheibe... Minzblättchen dazu... und draußen in der warmen Sonne... während die bei Blogger eine Lösung finden ;)


Habt einen schönen Tag ihr Lieben,
und bis bald!
Eure
Elke


Schnitt: Bomberjacke- Cool Bomber; Ottobre kids 3/2016
Stoff: Daisy Chain- pink; von Jolijou

*Dieser Post enthält Werbung *

*Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge*

Dienstag, 10. April 2018

Poncho für unsere Große


Den Poncho für unseren Zwerg habe ich hier auf dem Blog ja schon gezeigt- aber bei Größe 98 sollte noch nicht Ende sein und so gibt es bei Frlein Faden nun auch seit einiger Zeit das Schnittmuster für die großen Geschwister ;)
Erst war ich mir gar nicht sicher, ob der Schnitt nicht zu "niedlich" für unsere Große ist, aber sie fand den Schnitt schön- einzige Bedingung: ohne die Zipfelkapuze.
Und ich muss sagen, so wirkt der Poncho auch schon ganz anders.
Zudem habe ich ihn dieses Mal aus Alpenfleece mit einem Jersey- Futter genäht und dient dann eher als "Pullover" und nicht wie bei dem kleinen Bruder als Jacke.


Bei der Zusammenstellung hat meine Tochter mitgeholfen- Glitzer-Bündchen, pinke Glitzerkordel, pinke Perlmutt-Knöpfe und den blau-pinken Futterstoff. Den Pferdestoff hatte sie sich vor einiger Zeit schon auf einem Stoffmarkt ausgesucht und er fand nun seinen Einsatz!
Echt toll mittlerweile gemeinsam zu überlegen, wie ein Kleidungsstück aussehen soll. Meine Tochter zieht ihn auch wahnsinnig gerne an!!


Verlinkt bei: Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge

* Dieser Post enthält Werbung*

Freitag, 6. April 2018

"Hosen nähen" von Vivien Altmann - Buchrezension

Beim Nähen habe ich mich eigentlich schon an ziemlich viel herangewagt, von einfacher Home- Deko, bis Kuscheltiere, Kinderkleidung, Kleidung für meinen Mann und mich, Taschen und vieles, vieles mehr.
Aber Hosen habe ich vielleicht gerade mal eine Handvoll genäht- und die meisten davon waren für meine Kinder.

Da bin ich dann aber vor Kurzem auf eine Neuerscheinung in diesem Bereich gestoßen, das Buch heißt:

Hosen nähen
Die perfekte Hose für JEDE KÖRPERFORM
(Vivien Altmann)



erschienen im EMF Verlag.
Der Titel klingt ja schon mal vielversprechend und auch die Modelle im Buch gefallen mir sehr gut, vertreten sind dabei viele unterschiedliche Hosenformen, u.a. Zigarrenhose, Sarouelhose, Pluderhose, Caprihose, Culotte, Latzhose, Jumpsuit...usw.


Das Buch beginnt mit einer kleinen Stilkunde, dabei wird auf die verschiedenen Körpersilhouetten eingegangen: Rechteck, O-Typ, die Acht, das Dreieck, V-Typ und die Sanduhr und welche Hosenform am Besten zu welcher Silhouette passt.
Dann geht es weiter mit Stoffarten, Farben und Muster, Grundlagen des Nähens, Nähtechniken usw.
Schließlich kommt man zum Teil Schnitte und Maßtabelle, in diesem Kapitel wird ausführlich und anhand vieler Bilder gezeigt, wie man seinen Körper ausmisst.
Wer sich nun eine Hose auf seine Körpermaße anpassen möchte wird im kommenden Kapitel fündig, in dem es um Techniken der Schnittanpassung geht.

Wenn man sich durch die Theorie gearbeitet hat geht es über zu den Projekten. Bei jeder Hose befindet sich eine Kurzinformation zur Passform, zum Material, Nähmaschine und Zuschnitt.
Die Anleitungen werden mit vielen Fotos untermauert und sind verständlich geschrieben.


Ich zeige euch auch gleich mal meine zwei Lieblingsmodelle in dem Buch, einmal die Dropcrotch London und die Culotte Paris. Eigentlich wollte ich mit der Rezension auch gleich mein genähtes Modell zeigen, aber da ich im Hosen nähen nicht so routiniert und eher so der "Planungs-Typ" bin und mich auch noch nicht für ein Modell entscheiden kann, muss ich das wohl nachholen.
Aber diese beiden Modelle haben es mir schon angetan, was für die Dropcrotch spricht ist, dass sie glaube ich sehr variabel in der Größe ist- bin mir nämlich auch dabei nicht sicher, da ich meist zwischen zwei Größen pendele.


Weiter hinten im Buch finden sich noch die Schnittlagepläne aller Hosen- die ich vorher auch schon vermisst hatte- ich finde es immer sehr hilfreich, wenn man vorher schon mal auf einem Blick sieht, welche Schnitteile alle dazu gehören.
Übersichtlicher wäre es meiner Meinung nach allerdings, wenn sie direkt bei der jeweiligen Hose zu finden wären.


Dann natürlich noch das Wichtigste: die Schnittmusterbögen! Sie befinden sich in einem Pappumschlag, der hinten im Buch befestigt ist. 
Die Hosen sind auf insgesamt 8 Schnittmusterbögen untergebracht, die jeweils von beiden Seiten bedruckt sind. Damit man nicht alle Bögen nach seinem Schnitt durchforsten muss, befindet sich auf den Seiten vorher die Schnittmusterübersicht nach Bögen unterteilt. 
Die Bögen finde ich sehr übersichtlich- bei den meisten Nähzeitschriften habe ich gelegentlich schon mal Probleme, die Schnitte zu finden, weil einfach sooooo viele Linien auf den Bögen sind, aber hier macht es ja schon fast Spaß danach zu suchen ;) 

Fazit:
Also, leider noch nicht praxiserprobt- aber dieses Buch gefällt mir für mein neues Vorhaben sehr, sehr gut. 
Was mich, neben den schönen Hosenschnitten noch positiv gestimmt hat ist, dass die Autorin Stilberaterin, Schnittdirektrice, Modedesignerin und Schneiderin ist. Da hat man einfach das Gefühl, dass die Hosen doch passen müssen! ;) 
Meiner Meinung nach ist zumindest die ein oder andere Hose auch anfängertauglich- z.B. die Röhre oder Sarouelhose. Leider fehlt bei den Modellen die Angabe eines Schwierigkeitsgrades- dies hilft mir oft bei der ersten Orientierung. 
Aber das war dann auch schon mein einziger Kritikpunkt. 
Klare Empfehlung von mir- wenn ihr gerne Hosen näht oder es, so wie ich, es gerne angehen möchtet.

Habt einen schönen Tag, 
eure Elke

Verlinkt bei: Freutag

*Dieser Post enthält Werbung*
*Das Buch wurde mir vom EMF Verlag zur Verfügung gestellt*

Freitag, 30. März 2018

Ein neues Häkeldeckchen für den Oster- Tisch


Ich wünsche euch ein wunderschönes Osterfest- mit leckeren, gebackenen Osterlämmern, gefärbten Eiern... und natürlich versteckten ;), Hefezöpfen, Frühlingsblumen auf den Tischen und alles, was für euch sonst noch dazu gehört. 
Frühling ist genau meine Jahreszeit- überall wimmelt es von Blumen und leuchtenden Farben- man wird kreativ mit den Kindern- und meine lieben einfach das Eier anmalen. 
Da ist doch so ganz zufällig unsere aktuelle Tischdeko entstanden. 
Mein Häkeldeckchen wurde fertig, was ich vor einiger Zeit angefangen hatte- und nach dem Eier bemalen mussten sie zum Trocknen in den Krug- und zack da stand sie die neue Deko! 


Es hat mal wieder richtig Spaß gemacht zu häkeln- schon lange hatte ich keine Häkelnadel mehr in der Hand - aber solch kleine Projekte zwischendurch liebe ich immer noch.
In der Simply Häkeln, in der ich die Anleitung dazu gefunden habe, war es zwar kein Häkeldeckchen - sondern wurde als Stuhlkissen bezeichnet- aber ich finde es wie immer sehr variabel. Ich könnte es mir durchaus auch auf ein rundes Kissen aufgenäht gut vorstellen.
Mal schauen was mein nächstes Häkelprojekt wird...


Habt schöne Ostertage,
bis bald,
eure Elke




Anleitung: Simply häkeln; Ausgabe 04/2015

Verlinkt bei: Freutag, Liebste Maschen

Mittwoch, 28. März 2018

Rock Frieda- Freebook von FinnLeys


Hallo ihr Lieben! 
Heute möchte ich euch meinen Rock "Frieda" zeigen, den ich während des Probenähens für FinnLeys  genäht habe. 
Der Rock ist auf Jersey- oder Sweatstoffe ausgelegt- wichtig dabei ist, der Stoff sollte dehnbar sein. Da es zu der Zeit, als das Probenähen war, noch recht kalt draußen war, hatte ich noch keine Lust auf einen dünnen Jerseyrock. Aber er sollte durch Sweatstoff jetzt auch nicht zuuuu sportlich aussehen. Da kam mir der tolle Stricksweat mit Chevron- Optik in die Finger und genau der sollte es sein! Je nachdem was ich dazu trage kann er sogar schick aussehen - und ist dabei noch sooooo gemütlich!


Normalerweise wird der Rock oben mit einem Bündchen genäht, aber das gefiel mir bei dem Stoff nicht so gut, daher habe ich den Bund aus dem Hauptstoff mit einem eingezogenen Gummiband genäht.
Der Rock kann mit Blenden vorne und hinten genäht werden und mit Taschen- aber wenn es mal schnell gehen soll auch ohne beides.
Meinen Rock habe ich mit Taschen und mit der Blende hinten genäht.
Den Link zum Schnittmuster habe ich euch unten auf der Seite hinterlassen - und das allerbeste ist, den Rock gibt es sogar als Freebook!
Also; schnappt ihn euch ;)
Habt einen schönen Tag,
eure Elke


Schnitt: Rock "Frieda" von FinnLeys ----> bekommt ihr HIER

*Dieser Post enthält Werbung*

Verlinkt bei RUMS

Donnerstag, 8. März 2018

Where the Wild Roses grow...


... dieses Lied habe ich schon die ganze Zeit im Kopf, während ich die Fotos hier vor mir sehe.
Ich durfte für "Der Ponyhof" dieses Design vernähen was einfach nur total meins ist. Ich liebe jegliche Stoffe mit Blumen und im speziellen mit Rosen!
Das war schon so, als ich mit dem Nähen angefangen habe- Blumen als Motive sind bis heute geblieben!! ♥️🌹🥀
Die Schnittauswahl war dieses Mal aber recht schwierig- sollte es ein Oberteil werden oder doch ein Kleid?!
Fast hatte ich schon einen Oversize- Schnitt abgepaust, als ich mich doch noch mal umentschieden habe.
Das Kleid ist aus dem "Klimpergross" von Pauline Dohmen. Im Buch aber genau so nicht zu finden, da ich den Schnitt vom schmalen Shirt zum Kleid verlängert habe.


Da ich dort aber schon wusste wie der Schnitt ausfällt und das Skaterkleid, welches ich mir nach dem Buch schon genäht habe, perfekt saß habe ich mal improvisiert.
Ich wollte nämlich ein eng anliegendes Kleid haben! Und ich bin zufrieden: That's 100% me!!


Genutzt habe ich dann auch den ersten warmen Tag draußen - Sonnenstrahlen tanken!

Kombiniert habe ich mein Kleid übrigens mit einem Cardigan nach dem Schnitt von Lillesol und Pelle.

Habt einen schönen Tag,
Elke



Stoff: Viskosejersey Rosen - grau HIER erhältlich

Schnitt: Schmales Shirt aus dem Buch: "Klimpergross " verlängert zum Kleid

*Der Stoff wurde mir von "Der Ponyhof" zur Verfügung gestellt*

*Dieser Post enthält Werbung *

Verlinkt bei: RUMS